Sklavin-Menue


Elektrosex
Elektrosex
Englisch
EPE (Erotic Power Exchange)
Erotomanie
Erziehung
Elektrosex

Es wird dringend empfohlen, nur Reizstromgeräte aus seriösen Erotikläden anzuwenden. Abzuraten ist ebenso dringend von Versuchen mit Autobatterien, Hausstrom, etc. Nur mit den Geräten aus dem Sexshop können Impulsstärke und –Frequenz reguliert werden und nur diese Geräte sind für den Gebrauch am oder im Menschen abgestimmt.
Die meisten Impulsgeber haben zwei Ausgäng (teurere mehr). Daran können verschiedenste Toys angeschlossen werden, wie zB Hodenmanschetten, Dildos, Klammern, etc.
Für Leute mit Herzproblemen oder Träger von Herzschrittmachern ist diese Form der Lust lebensgefährlich. Also Finger weg davon!
Stromspiele sollten niemals an Unvorbereiteten ausgeführt werden. Ausserdem wird geraten, dass Anfänger auf jeden Fall Elektroden nur unterhalb der Gürtellinie anbringen. Erst mit einiger Erfahrung dürfen bei stabiler Gesundheit auch die Nippel miteinbezogen werden.
Wenn alle Vorsichtsmassnahmen berücksichtig werden kann das Spiel mit dem Strom äusserst reizvoll und enorm luststeigernd wirken.