Sklavin-Menue
Einen neuen Beitrag erstellen
zurück <<<< 1 2 3 4 5 6 [7] 8 9 10 11 12 13 14 15 16 >>>> weiter

21.05.2005 - Erstkontakt (bfkade@yahoo.de)
03.05.2005 - Verwandte im Geist (MasterMind)
25.04.2005 - Danke Claudia (Sub D.)
19.04.2005 - Danke (Tanjahartmann@gmx.com)
10.04.2005 - Super (spleen69@web.de)
09.04.2005 - mal mit gefühl... (dnalor_m@yahoo.de)
20.03.2005 - Zu meinen Beitrag (Robert)
20.03.2005 - Dein Absturz 2005 (Robert)
15.03.2005 - Tolle Seite ()
08.03.2005 - Schöne Seite hier! (LEGION)
07.03.2005 - Bin ich masochistisch veranlagt? (Biggi)
Ich hatte vor ca. 15 Jahren einen Freund, der mir während des GV den Rücken zerkratzt hat, das es richtige Striemen waren.
Das war irgendwie ein geiles Gefühl. Einmal stand ich auch fast vor einer Ohnmacht.
Mitlerweile habe ich ja einen neuen Freund.
Ich hab immer gedacht, daß ich das nicht mehr brauche, aber ich glaube, irgendwie fehlt mir was in meiner Beziehung.
Ich hatte zwei Jahre keinen Sex mit ihm, obwohl er der liebste Mann ist, den ich kenne. Vielleicht ist das auch das, was mir unbewußt nicht gefällt. Ich brauche jemand, der mir sagt, wo es langgeht.
Auch habe ich viele Sexfantasien, so mit Vergewaltigung,
fesseln, mich von mehreren befummeln lassen usw. Solche Gedanken machen mich meist völlig geil. Ich provoziere die Männer auch gerne, in der Hoffnung, dass mich einer mal nimmt und küßt oder sonstwas mit mir macht.
Also, ich will keinem die Füße lecken oder so.
Ach, heißen Wachs habe ich mir mal über den Venushügel gekippt, das war auch irgendwie geil. Der
Gedanke, dass das über meinen Rücken läuft, hat mich noch geiler gemacht.
Ist das eine Art Masochismus?
15.03.2005 - Bin ich masochistisch veranlagt? (Thomas)
Wenn das mit diesem Freund schon 15 Jahre her ist hast Du diese Fantasien entweder lange verdrängt oder aber die Liebe zu dem Neuen hat es überdeckt.

Die Aussage .. der mir sagt wo es langgeht ... ist oft genug zu hören. Dahinter steht wohl der Wunsch nach einem Partner mit Stärke und Selbstvertrauen der auch gewisse Sicherheit vermittel. Das hat mit BDSM vorerst mal nichts zu tun :-)

Fantasien von Vergewaltigung.... Angeblich, so hört man würden derartige Fantasien in (vielen?) Frauenköpfen herumspuken. Umfragen gab es dazu schon genug, ob die verlässlich sind ist fraglich.
Würde Frau wirklich zugeben soetwas zu träume? Real möchte das sicherlich keine Frau erleben.
Fanatasien aber sind ja immer perfekt, selbst vom eigenen Kopf erzeugt, freu von irgendwelchen störenden Dingen.

Masochistisch, Erregung, Lust durch Schmerz.
Ich wage mich jetzt einfach mal ganz weit aus dem Fenster. Ja, das ist masochistisch. Ich persönlich bin der Meinung es spielt keine Rolle wie stark der Schmerz ist der zur Erregung führt.
Was schmerzt, ab wann etwas schmerzt empfindet fast jede/r anders.
Eines ist aber sicher, das Schmerzempfinden verringert sich. Wo Anfangs ein leichter Klapps zum Schmerz (und zur Erregung) führt reicht nach längerer Zeit vielleicht erst ein spürbarer Hieb mit der Gerte.
Ich sehe das als Spirale, eine Spiral die jeder der sich damit beschäftigt sehr genau im Auge behalten sollte.
Ich wünsch Dir einen Partner der immer mit Dir umgehen kann.

Gruß Thomas
20.03.2005 - Bin ich masochistisch veranlagt? (Robert6143@web.de)
Hallo du
also weis die Phantasie mit Vergewaltigung und Vielen Männern haben einige Frauen, kannte auch mal eine die mir das erzählte, aber sie sagte auch Real würde sie das nie dulden.
Kann mir auch als mann nicht wünschen das eine Frau vergewaltigt wird, denn das ist Geisteskrank, sicher man kann es mit Partner als spiel machen aber da weis man der ist mein Partner und wenn ich sage STOP dann ist Schluss, was bei einer echten Vergewaltigung sicher nicht passieren würde eher vieleicht noch einen Schalter mehr im kranken Hirn umlegen und er nimmt dir nicht nur deinen Körper sonder auch dein Leben.
Ich bin selber ein Dom , aber da ist für mich die Grenze bei solchen Typen .
Kratzen beissen is Ok, wachs ist sehr erotisch und auch eine Gerte oder Klammern bischen Maso ist jeder und bischen mehr is noch schöner :-)
16.06.2005 - Bin ich masochistisch veranlagt? (Dominus42@yahoo.de)
Guten Tag Biggi, ich denke an deiner masochistischen Veranlagung gibt es keinen Zweifel!! Wobei es den Anschein hat, dass sich tätsächlich der Schmerz mit deiner Lust potenziert! Devotes Verhalten macht dich wohl nur am Rande an, bei dir geht es mehr um die gewaltsame Erniedrigung durch einen starken, dominanten Herrn! Hier gibt es viele Erscheinungformen und viele Möglichkeiten dies auszuleben!! ES besteht aber auch die große Gefahr eines Missbrauchs durch den Dom!! Nicht jeder hat sich unter Kontrolle und kennt seine Grenzen, in seiner Erregung!! Du solltest deshalb gut darauf achten wem du dich anvertraust, obwohl das fast schon wieder kontraproduktiv für deine Geilheit ist, wenn es um eine spontane Begegnung mit einem Dom geht!! Und genau das suchst du!!!
Also pass auf!! Wünsche dir alles gute, ein erfahrener Herr.
04.03.2005 - Männer und Fantasie (alex.comfort@onlinehome.de)
27.02.2005 - Sauber (shiron20022001@yahoo.de)
20.02.2005 - Ein Dankeschön :-) (Claudia und Thomas)

zurück <<<< 1 2 3 4 5 6 [7] 8 9 10 11 12 13 14 15 16 >>>> weiter