Sklavin-Menue
Einen neuen Beitrag erstellen
zurück <<<< 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 >>>> weiter

31.05.2008 - Eure Homepage (Nymphina21169@aol.de)
24.05.2008 - Dankeschön! ()
18.03.2008 - Eine Stimme die Mut macht! (sbumoritz@yahoo.de)
17.12.2007 - Hi und hallo (ajnos11@web.de)
Wunderschöne Seite, mit vielen Emotionen, die auch ich einst in meinem Sklavinnendasein lebte und erleben durfte. Ob sie alle positiv sind , meine Erinnerungen? Nein, das sind sie sicher nicht. Leider... oder auch nicht.
Alles kommt mir so sehr bekannt vor, auch der Name deines Tops. Als ich ihn las bekam ich eine Gänsehaut und alles wirbelte wieder durcheinander in meinem Kopf.
Ja, ich war total verliebt ih ihn... als ich als Sklavin zu leben begann , nannte ich diese Liebe gern Abhängigkeit.
Er führte mich in eine Welt, die ich bis dahin nur vom Lesen her kannte... er machte mich zu dem, was ich sein wollte. Er nannte mich sein `Lebenswerk` und ich war stolz...sehr stolz. Ich lebte in einer Welt, in der ich `Sonique ` war... und nicht nur `Sonja` .... aussenstehend werden nie begreifen, was eine Sklavin fühlt, wenn sie fühlen darf.
Damals war ich ein Nichts ohne ihn.... er trennte sich von seiner Frau... aber das war nur der Anfang vom Ende, denn er wußte damals gar nicht was er will. Damals dachte ich allerdings : Er ist doch der Dom, er MUSS doch wissen was er will !
Heute kann ich alles was war besser verstehen. Er liebt seine Familie, braucht seine gewohnte Umgebung, alles, was er sich aufgebaut hatte. Und auch er kam in diesen Strudel der verirrten Gefühle... genau wie ich...
Er ging zurück, beendete unsere Beziehung, von heu auf morgen war ich nicht mehr Sklavin...sondern nur noch Sonja...
Versteht mich nicht falsch.. ich verurteile ihn nicht deswegen, heute jedenfalls nicht mehr. Doch damals war es mein TOT.
Ich war doch seins..sein Eigentum, sein Spilezeug, sein Lebenswerk.. er hat doch meine Tage bestimmt, mein Leben... ich aß, was er wollte, zog an was er wollte, schlief wenn er es wollte.....usw. Ich lebte...und ich genoß.
Doch dann lies er mich fallen...ich verstand nicht und ich starb innerlich.
Doch irgendwann fing er sich ... und alles ging wieder los... nach einem halben Jahr zog er sich wieder zurück... usw.
Schlimm empfand ich allerdings, das er mir nie wirklich den Grund sagte... ich verlangte nie etwas von ihm... auch das er sich in 5 Jahren 2 Mal von seiner Frau trennte... um mit mit zu leben, was allerdings nie geschah... das alles wuchs auf seinen Mist. Am Ende war nichts mehr von unseren Neigungen da....
Nein, so kann ich es nicht schreiben. Sie waren sicher noch da.. aber alles andere hatte zu dem Zeitpunkt mehr >Wichtigleit. Wir redeten nur noch über unsere Probleme,,, gingen mal ins Kino, oder auch mal Essen. Wie langweilig! Ich fühlte mich mehr wie eine Ehefrau als wie die feurige Sklavin, die ich doch am Anfang für ihn war.
Der letzte Kontakt ist jetzt 2 Monate her... er wollte mir einen Hund kaufen !! Tja... das war es. Ich lehnte dankend ab... er war mal wieder beleidigt und seit dem ist Funkstille.

Wisst ihr... ich liebe ihn wirklich von ganzem Herzen..egal was alles auch geschehen ist. Ich werde nie wieder so sehr lieben.. denn all das Gute , was wir hatten, konnte nur er mir zeigen, nur er mir geben, nur er mich leben lassen... Thomas wird immer in meinem Herzen bleiben..immer. Immernoch bekomme ich eine Gänsehaut, wenn ich ihn mit seinem Auto vorbeifahren sehe... und manchmal weine ich auch noch, weil er mir so fehlt.
NEIN ..... nicht als Freund oder Gelibeter.
Als mein Herr...mein Gebieter.... in einer Welt die eben nicht jeder versteht.

Sonja
30.12.2007 - Hi und hallo (jana)
...Emotionen sind wundervoll und auch grausam...
So sehr rührend Deine Zeilen! liebn Gruß, jana
08.03.2008 - Hi und hallo ()
Hi Jana...
Ja Emotionen....
Gedanken sind das einzige was bleibt. Die Gedanken an eine wundervolle Zeit...alles vergeht einmal. Doch im Herzen bleibt es... dazu muß ich nicht einmal tief `graben`.
Als `Herr` war er wunderbar, unschlagbar (grins, was für ein Wort in diesem Zusammenhang), war immer da für seinde Sklavin ....doch als `Freund waer er ein Nichts. Lies immer allein und meine Probleme waren dann nur noch meine Probleme. Aber es war nicht immer so.
Trotzdem bin ich ihm dankbar.
Lieben Gruß..Sonique :-)
15.12.2007 - Herzliche Gratulation (subsimba@tele2.ch)
11.12.2007 - habe es voll interesse gelesen (simone sab93184@yahoo.de)
04.12.2007 - Schöne Seiten, mit sehr vielen Emotionen (andy.2002@gmx.de)
01.12.2007 - Schwarzer Reiter grüßt Claudia (mail@schwarzer-reiter.com)
13.11.2007 - super seite (diesonnescheint@klee.de.tc)
04.10.2007 - Lusche Mann...... (innox@gmx.de)
27.09.2007 - einfach nur Danke (bennie)
08.07.2007 - Parkplatzsex (DasRaubtier)
17.05.2007 - hartes fixieren mit den händen (travis)
07.05.2007 - Glück gehabt (Kate)
08.11.2007 - Glück gehabt (Anne-Christine.Beckmann@gmx.de)

zurück <<<< 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 >>>> weiter