Kleine Serva
Mein BDSM Weg
Chaterfahrung
Feedback
Verweise
Kontakt

"Männer" im Chat


Hier stell ich nun ein paar Arten von Chattern vor, die ich besonders gern hab (Vorsicht - Ironie), weils die zu dutzenden gibt.

Die flexiblen Männer

Flexibilität ist ja an und für sich eine gute Eigenschaft. Doch ob man sich in Hinsicht auf seine sexuellen Neigungen mal eben so verbiegen sollte und vor allem kann?

So manch einer im Chat beweist, dass es klappt. So werden beispielsweise Hetero-Männer schnell bi-sexuell, wenn sie erfahren, dass ich gerne einmal 2 Männern zusehen würde, wie sie sich miteinander vergnügen.
Und auch ursprünglich "devot veranlagte Männer" mutieren je nach Lust und Laune zu dominanten Geschöpfen, die mit vielen Ausrufezeichen ihre Fähigkeit zum Führen überzeugend darstellen.
Cybersex-fanatiker verspüren urplötzlich das Verlangen, sich vom Pc zu entfernen, um ihrer Lust real nachzugehen.

Das und noch viel mehr kann man im Chat beobachten. Nur weil Mann merkt, dass sein Gegenüber aktive, dominante Männer mag oder kein Interesse an Cybersex hat, kommt der große Umschwung?

Danke, nein. Solche Chatter haben wenig Erfolg.

Die fixierten Männer

Ob Lack, Leder, Latex, Spermaspielchen, Nylonstrümpfe oder Analsex.
Männer, die auf speziell eine Sache fixiert sind, gibt es im Chat en masse, was nicht selten zu Dialogen führt, die sich natürlich ausschließlich um diese Vorliebe drehen.

Doch auch hier kann unterschieden werden. Zwischen Mann, der bereits erlebt hat und zwischen Mann, der gerne einmal würde. Welcher der beiden Gründe auch immer der Auslöser für dieses fixierte Verhalten ist, im Grunde ist der Unterschied nur minimal.
Nicht oder zu selten erlebt.

Auch diese Art Mann lässt sich in die Kategorie "erfolglos" einsortieren. Denn... welche Frau möchte einen Kerl, der nur Lack/Leder/Sperma/Anal o.ä. im Kopf hat?
Langeweile vorprogrammiert.


Die möchtegern-dominanten Männer

Nicknamen wie EXTREM-dominant oder perverser_HERR sind die ersten Anzeichen für ihn. Den Möchtegern-Dom.
Da kommt es schon desöfteren vor, dass einen ein Solcher anklickt und im Falle dessen, dass man gerade besseres zu tun hat als ihm zu antworten, dieser einen anhand vieler Großbuchstaben und Hektik darauf aufmerksam macht, man habe sofort zu antworten, wenn man schon von einem HERRN angesprochen wird.

Natürlich ist das Verhalten dieses extrem dominanten, harten, konsequenten und durchaus beeindruckenden Sir-Extrem-Versaut-und-Pervers entsprechend zu belohnen.
Allerdings erst dann, wenn man sich vom Lachanfall erholt hat.
Meist sind sie schon zufrieden, wenn man sich bei ihnen für diesen amüsanten Auftritt bedankt. Zufrieden? Zumindest schweigen sie.

Zusammenfassung: Möchtegern-Dominanter = sehr dominanter Nick, Großbuchstaben, Ausrufezeichen und Aufforderungen, die einem ein Grinsen ins Gesicht zaubern.

Die versauten und perversen Männer

Versaute und perverse Männer zeichnen sich dadurch aus, dass sie entweder gerne lecken oder Analsex bevorzugen. Auch die Stellung Von-Hinten ist eine Vorliebe dieser Gattung Mann.

Perversion, krankhafte Abweichung vom Normalen.
Sicher, wer es noch nicht wusste, weiß es spätestens jetzt. Wer nicht nur bei der Missionarsstellung seine Freude hat sondern auch andere Praktiken mag, ist pervers und demnach krank. (Zumindest wenn man den Aussagen mancher Leute im Chat Glauben schenken darf)

Zumindest zeigt sich der ein oder andere einsichtig, wenn er keine Erklärung abliefern kann, was an Anal- oder Oralverkehr pervers sein soll.

Dass diese überaus perversen Chatter früher oder später auch in der Taskleiste landen, sollte verständlich sein.

Und da soll noch einer sagen, Männer seien versauter als Frauen *kopfschüttel*

die kleine serva


10.09.2005
Chaterfahrung
Chatverhalten Männer
Cybersex und Telefonsex
Unsicher im Chat